Anja Fenneberg, Präsidentin

Mein Jahres-Motto als Präsidentin 20/21 für den Rotary Club Münster Westfalen:

SPIRIT – Inspiration-Motivation-Erfüllung

Zur Idee:

  • Als aktiver, inspirierter, motivierter Mensch möchte ich diesen Themen auch bei anderen nachgehen
  • Warum tue ich die Dinge, die ich tue?
  • Wer oder Was motiviert mich als Motivator?
  • Wer oder Was motiviert unsere Clubmitglieder als Motivator?
    • als Mensch
    • als Führungskraft
    • als Ehrenamtliche/r
    • als Rotarier/ als Rotarierin?
  • Wie motiviere ich unsere Clubmitglieder?
  • Wie motiviere ich andere durch meinen Spirit, meine Haltung?
  • Wie schaffe ich positive Veränderungen?

„DIE“ (eine/richtige) ANTWORT darauf ist kaum zu finden. Das Motto „SPIRIT: Inspiration - Motivation – Erfüllung“ bietet aber gute Anknüpfungspunkte, diesen vorgenannten Fragen nachzugehen und darüber nachzudenken. Das Programm ist weitgehend durch unsere Mitglieder gestaltet und ergänzt durch externe Referenten. Dies wird uns alle hoffentlich inspirieren, motivieren und erfüllen.

Aspekte der Thematik SPIRIT erscheinen auf unterschiedlichen Ebenen. Wir beleuchten vielfältige Themen und Perspektiven, z.B Unternehmer-Spirit, Motivations-Spagat im Mittelstand und nachhaltige Unternehmensführung wie auch die motivierte Integration von Menschen in Gesellschaft und Arbeit, Motivation in der Pflege, Motivation in der Politik, Inspiration durch ungewöhnliche Reisen, Inspiration durch Kunst und Kultur, Engagement für Gemeinwohl in der Gesellschaft sowie Erfüllung im Ehrenamt unterschiedlicher Kategorien.

Die 4 Rotarischen Fragen und der Gedanke "Service above self - Selbstlos dienen" haben bei der Programmgestaltung ebenfalls eine Rolle gespielt und prägen auch meine Wünsche für mein Rotarisches Jahr 20/21

  • Was motiviert mich als Präsidentin für unseren Club?
    • Ich werde mein Bestes geben, um die 4 Rotarische Fragen zu befolgen
    • Ist es wahr?
    • Ist es fair für alle Beteiligten?
    • Wird es Freundschaft und guten Willen fördern?
    • Wird es dem Wohl aller Beteiligten dienen?
  • Was sind dabei meine persönlichen Prioritäten?
  1. Die Strahlkraft unseres Clubs zu fördern
    • Durch das Mittragen und die Umsetzung unserer Projekte und die Förderung des Gemeinwohls
    • Dies muss nach außen kommuniziert werden
    • Das braucht Rotary, das macht Rotary aus
    • Durch Präsenz und Einsatz
    • Durch ein gutes Programm - auch um Präsenzen der Mitglieder zu fördern und andere, Interessenten und potentielle neue Mitglieder, anzusprechen
    • Durch eine Mitglieder-Orientierung Dies ist in meinen Augen allerdings ein „Geben und Nehmen“ – nicht nur Präsident und Vorstand, sondern wir alle sind gefragt
  2. Eine gute Stimmung im Club zu fördern
    • Freundschaft wahren und pflegen
    • sensibel sein für andere
  3. Ein gutes Miteinander & Füreinander zu fördern
    • z.B. aktive Fürsorge für Mitglieder in besonderen Situationen.

Ganz im Sinne des Miteinander sehe ich mich nicht nur beruflich als Hotelier und Gastronomin, sondern auch als Präsidentin unseres Clubs als einladende Gastgeberin, die Angebote schafft und dafür Sorge trägt, dass es allen gut geht – in Club, Gesellschaft und Gemeinwohl.

Gastgeben bedeutet mehr als nur Einladen – es steht für ein fürsorgliches Miteinander.

 

Anja Fenneberg
Präsidentin 2020/21

 

Eine Übersicht mit den aktuellen Terminen finden Sie hier.